Nachts im Museum…. 15.01.2017

Nachts im Museum….

Was man da so alles entdecken kann – hier gibt es die Eindrücke von den Kindern:

Lucas: „Am besten haben mir die dunklen Gänge im Fuchsbau gefallen und das auf den Boden abgebildete Wasser, das zu blubbern anfängt, wenn man drauftritt"

Lara: „Die Tiere als "Blinder" zu ertasten fand ich ganz aufregend, aber die langen Gewehre fand ich auch toll"

Moritz: „ Wir sind in einen Fuchsbau gelaufen, aber davor hat ein Beamer Wasser hingebeamt und wenn man durchgelaufen ist, war´s wie in echt – es gab Wellen. Wenn man die Fische gejagt hat, sind sie weg.“

Felix: „Die Waffen haben uns gut gefallen, Armbrust und Gewehre. Wir sind durch einen Unterwassertunnel, das war wie echt unter Wasser und über uns war eine riesige Plastikfolie mit kleinen Wellen und darauf war ein Schiff, so wie echt unter Wasser“

Benedikt: Am besten hat mir der Fuchsbau gefallen, weil es Spaß gemacht hat. Und die Gewehre waren interessant.

Felix: Mir haben die Hirschgeweihe am besten gefallen!

Beide: Petra Rhinow hat die Führung super, gut, nein supergut gemacht!

Und was hat Emil und Marlene am besten gefallen? Das Laufen durch den Fuchsbau, das blinde Fühlen, im Bereich für Fische die Höhle im Stein und die Flussprojektion.

 

Habt Ihr herausbekommen, in welchem Museum wir waren? Es war das Jagd- und Fischereimuseum, und ich kann Euch sagen, da lohnt sich ein Besuch auch mal ohne Führung !

 

Bis zum nächsten Mal,

Conny

OG Giesing

 

 

 Fotos
 













 
Artikel # 284 erstellt/geändert von ss am 1-.-0.2017 - 15: 1:7: